Ferienwohnung ‘Uns Huus’

Feriengäste erzählen

Zurück von den Lichtern des Nordens

von
Zwei Konzertbesuchern

Liebe Familie Kullmann — nun bin ich von den Lichtern des Nordens, dem großen Chorkonzert in der Tönninger St. Laurentius-Kirche, wieder im heimatlichen Marburg und möchte mich für die Gastfreundschaft in Ihrem wunderschönen Haus bedanken.

Wir haben uns sehr, sehr wohlgefühlt in diesem herrlichen Ambiente! Es hat an nichts gefehlt, selbst als wir am Samstagnachmittag mit Schreck feststellten, dass wir vergessen hatten Toilettenpapier einzukaufen, fand sich ein Vorrat im Schrank – perfekt!

Danke auch für die schöne Begrüßung mit Sekt und Buchgeschenk! Da wir beide den Schimmelreiter schon zu Schulzeiten gelesen hatten und das Buch auch besitzen, haben wir das Exemplar nicht mitgenommen. Bitte nicht als verschmähtes Geschenk verstehen!

Ich hoffe, ich kann zu anderer Zeit mit meiner Familie wiederkommen, und würde mich freuen, wenn wir dann wieder bei Ihnen wohnen zu dürfen. Der Tönninger Kantor will im nächsten Jahr ein weiteres großes Chorkonzert veranstalten, vielleicht ergibt sich auch dann wieder die Gelegenheit.

Mit vielen Grüßen und guten Wünschen
Eine Konzertbesucherin
Februar 2014

top

Zum ersten Mal in Nordfriesland

von
den Sauerländern

Liebe Familie Kullmann — An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal herzlichst für die schönen Tage in Ihrem Huus in Tönning bedanken. Für uns war es eine sehr wohltuende Zeit, nicht zuletzt, weil Sie für eine so fein abgestimmte Atmosphäre in ‘Uns Huus’ gesorgt haben – vom Design bis zur Musik, die mir übrigens sehr gut gefallen hat.

Nordfriesland hat nun auch mich, der ich bislang nur Ostfriesland kannte, als Fan gewonnen. Ein Ausflug zur Hamburger Hallig hinterließ starke Eindrücke.

Da kann man Uns Huus nur weiterempfehlen, und so komme auch ich gerne wieder in Ihr Haus zurück.

Mit freundlichen Grüßen aus Arnsberg
Die Sauerländer
März 2014

top

Ein Kleinod nah dem Nordseestrand

von
den Castropern

Hallo liebe Familie Kullmann — wir haben uns in unserem Urlaub, den wir zehn Tage lang in Ihrer Ferienwohnung verbringen durften, sehr wohl gefühlt und auch gut erholt. Wir haben selten bzw. noch nie eine so gut ausgestattete Ferienwohnung wie die Ihre vorgefunden.

Daher noch einmal von hier aus ein großes Lob an Nis Puks Statthalter, die alles an diesem Kleinod so perfekt und gut aufeinander abgestimmt gestaltet haben. Wir fühlten uns in den zehn Tagen wie zu Hause.

Mit freundlichen Grüßen aus
Castrop-Rauxel
April 2014

Sieben Tage sind nicht genug

meinen
die Remscheider

Moin liebe Familie Kullmann — Wieder zu Hause im Bergischen eingelebt, haben wir festgestellt, dass sieben Tage Tönning einfach zu kurz sind! Wir haben uns in Ihrem ‘Huus’ sehr wohl gefühlt. Es hat einfach alles gestimmt, angefangen mit dem lieben Willkommensgruß, der Ausstattung im Haus, und, und, und … Sogar das Wetter spielte mit. Besonders gefallen hat uns u.a. in der Bibliothek die Druckversion des Friesischen Tagebuchs. Als ‘alte Tönning-Urlauber’ kam uns da fast alles recht bekannt vor!

Wir kommen sicher wieder.

Liebe Grüße aus dem Bergischen Land
von den Remscheidern
Mai 2014

top

Urlaub mit Hindernissen

von
Eva und die Crew

Liebe Familie Kullmann – Von St. Peter-Ording kommend, wo wir bereits drei Tage in der Sonne über Deich und Strand gewandert waren, kamen wir am Montag in Tönning an und möchten uns nun im Nachgang zu dritt ganz herzlich für den angenehmen Empfang und die vielen praktischen Ausflugs-Tipps bedanken.

Wir haben den Aufenthalt in Ihrem Haus genossen, auch wenn wir nicht ganz unseren vorbereiteten Ausflugsplänen folgen konnten. Denn ich hatte mir vermutlich sonnenbedingt ein Virus eingefangen, so dass erst einmal ein Ausflug ins hiesige Krankenhaus anstand, während die Crew ‘Uns Huus’ in Beschlag nahm. Der nette Arzt hatte mir dann absolute Ruhe, keine Sonne, keine Anstrengung und nur Ausruhen im Schatten mit evt. Blick in die Ferne verordnet.

So habe ich volle drei Tage damit verbracht, mich mit ‘Uns Huus’ anzufreunden und Ihre schöne Informationsmappe intensiv zu studieren, während die Crew ohne mich die geplanten Ausflüge (Eidersperrwerk, Friedrichstadt u.a.) in gekürzter Form absolvierte. Ein Insel- oder Halligen-Ausflug blieb auf der Strecke.

Dafür habe ich den Abholtermin für die Papiertonne erkannt und mich fast noch mit Nis Puk angefreundet. Aber ganz soviel Kraft hatte ich dann doch nicht, und der ‘Schimmelreiter’ ist demnächst meine Lektüre zu Hause. Auch dafür ganz herzlichen Dank. Mit dem Wissen, was noch alles in Eiderstedt zu erkunden ist, müssen wir tatsächlich noch einmal in Ihr schönes Haus kommen.

Mit ganz herzlichen Grüssen
von den Berlinern
Mai 2014

top

Arbeiten am Haussockel

von
Drei von der Goldenen Aue

Hallo Herr Kullmann — Wir alle sind schon wieder voll im Arbeitsstress, denken aber sehr oft an unseren Aufenthalt in Tönning und an die tolle Unterkunft in ‘Uns Huus’. Ganz herzlichen Dank auch für das nette Begrüßungsgeschenk.

Die dreitägigen Bauarbeiten am straßenseitigen Haussockel waren in der Tat etwas störend, doch möchten wir Ihr Angebot für eine Entschädigung ausschlagen. Der Grund dafür ist einfach, dass wir uns in Ihrem wunderbaren Haus mit jeglichem Komfort absolut wohlgefühlt haben. Außerdem waren wir ja auch nicht den ganzen Tag im Haus.

Wir werden sehr gern wieder nach Tönning kommen und würden uns freuen, wenn wir dann wieder in ‘Uns Huus’ wohnen dürfen.

Viele Grüße an Sie und Ihre Frau senden die
Drei von der Goldenen Aue
Juni 2014

top

Noch’n Gedicht

von
den Ostwestfalen

Moin, liebe Familie Kullmann — Wieder daheim verstehen wir jetzt auch, warum Sie Ihr Haus zur Weihnachtszeit nicht vermieten und selbst den Jahreswechsel dort verbringen möchten, denn:

Die schönen Tage vergingen im Flug,
leider waren es ihrer nicht genug.

Wir sagen Dank für Ihre Gastlichkeit,
stand doch ’ne Flasche Sekt bereit.

Den Inhalt genossen wir mit viel Schmaus,
den Platz im Sessel losten wir aus.

Im Friesische Tagebuch, bis dahin unbekannt,
haben wir so Einiges wiedererkannt.

Und auch das nette Buch vom Hauke
las noch daheim uns’ Tochter Frauke.

Die Wohnung im Huus ist wirklich perfekt,
der Matjes am Hafen hat lecker geschmeckt.

Wir kommen wieder, keine Frage,
im nächsten Jahr für ein paar Tage.

Darüber hinhaus hat Nis Puk auf uns und Ihr Haus prima aufgepasst und daher in diesem Jahr zu Weihnachten eine extra buttrige Portion Grütze verdient.

Liebe Grüße und ganz herzlichen Dank
von zwei Ostwestfalen
Juni 2014

top

Wieder einmal ausgeflogen, wieder einmal heimgekehrt

von
einer Auswanderin

Liebe Frau Kullmann, lieber Herr Kullmann — An die Tönninger Woche haben wir noch ein paar Tage Stralsund angehängt. Nun bin ich wieder zu Hause in Finnland, unser Familientreffen in der Stadt meiner Kindheit ist Vergangenheit und die Tage dort sind eine schöne Erinnerung.

Meine diesjährige ‘Tönningfamilie’ war begeistert von der hübschen kleinen Stadt, deren Umgebung und nicht zuletzt von der so sehr guten Ferienwohnung! Ich danke herzlich für das Empfangsgeschenk*, das dieses Mal bei mir blieb. Ich werde plattdeutsch üben.

Bei den Spaziergängen durch die alten Straßen, dem Besuch in der Kirche, die so viel für mich bedeutet hat – dort begann ich als Kind mit dem Kirchenchorsingen – kamen mir ständig Storms Worte in den Sinn:

Wieder einmal ausgeflogen,
Wieder einmal heimgekehrt;
Fand ich doch die alten Freunde
Und die Herzen unversehrt.

Wird uns wieder wohl vereinen
Frischer Ost und frischer West!
Auch die losesten der Vögel
Tragen allgemach zu Nest.

Immer schwerer wird das Päckchen,
Kaum noch trägt es sich allein;
Und in immer eng’re Fesseln
Schlinget uns die Heimat ein

Und an seines Hauses Schwelle
Wird ein jeder festgebannt;
Aber Liebesfäden spinnen
Heimlich sich von Land zu Land.

Wenn man wie ich das Land gewechselt hat, ist es nicht immer so einfach zu sagen, von wo man ausfliegt und nach wo man heimkehrt. Ich hoffe auf neue Tage in Tönning.

Einen schönen Sommer und herzliche Grüße
von E.H. aus Kvevlax in Finnland
Juni 2014

* Den Düvel ropen / Wer den Teufel ruft. Eine Geschichte von der Küste in hochdeutscher und plattdeutscher Sprache.

top

Wohlfühlen vom ersten Moment an!

von
zwei Besuchern aus dem Schwabenland

Liebe Familie Kullmann — Gleich bei der Ankunft hat uns der schön angelegte Garten mit der Laube gefallen. Im Haus wurde dieser Eindruck dann bestätigt, und der Willkommensgruß auf dem Tisch war eine schöne, überraschende Idee!

Es war sauber und gepflegt, an alles war gedacht, auch an viele Kleinigkeiten, die den Urlaubsbeginn erleichtern. Harmonisch, freundlich und geschmackvoll ist die Einrichtung abgestimmt. Dazu hatten wir siebzehn Tage herrliches Spätsommerwetter, eine schöne Woche davon mit unseren Kindern. Gemeinsam konnten wir so unseren 35. Hochzeitstag feiern. Es war eine schöne, erholsame Zeit.

Viele liebe Grüße aus Stuttgart
Die aus dem Schwabenland
September 2014

top

Es regnet auch im Paradies

von
Zwei Ostwestfalen

Liebe Frau Kullmann, lieber Herr Kullmann — Für den Aufenthalt in Ihrem Haus und den lieben Empfang (mit Buch und Sekt) bedanken wir uns ganz herzlich.

Trotz des schlechten Wetters haben wir viel unternommen. Die Woche war viel zu kurz. Wir wünschen Ihnen alles Gute, und bleiben Sie gesund.

Es grüßen Sie zwei
Ostwestfalen
Oktober 2014

top

Ohne Schnee in die Weihnacht

von
einem Hamburger

Moin Frau Kullmann, moin Herr Kullmann — Dass der Tönninger Hafen noch eisfrei ist und in den nächsten Wochen wohl auch bleiben wird, davon kann man mit Sicherheit ausgehen. Es hat – wie man auf dem Foto der Karte sehen kann – aber auch schon andere Winter in Tönning gegeben:

Grusskarte

Das Foto stammt sicher aus den Jahren 1973/74/75; auf jeden Fall nach der Fertigstellung des Eidersperrwerks: die Dalben sind schon geköpft, aber der Deichhang – mit Geländer am Fuß – ist noch der alte, und das Unterstellhäuschen mit Pissoir steht auch noch. Ganz links im Hintergrund sieht man die Deichstraße.

Ich wünsche Ihnen ein frohes Weihnachtsfest
und alles Gute im neuen Jahr
Dezember 2014

top down


Urlaub an der Nordsee: Ferienwohnung Uns Huus – Letzte Ergänzung: 05.01.2015