Küstenlexikon

Geschichte, Kultur und Gesellschaft

Dalbe

Ein in den Hafengrund gerammter Pfahl.

Dänisches Protestschwein

Das rot gefärbte Schwein mit breiten weißen Querstreifen und dem Ansatz eines weißen Längsstreifens hat Ähnlichkeiten mit der dänischen Flagge, des Dannebrog. Offizieller Name: Deutsches Sattelschwein – Abteilung Rotbuntes Husumer Schwein. Es wurde zu Anfang des 20. Jahrhunderts von in Nordfriesland lebenden Dänen gezüchtet, denen es zu jener Zeit verboten war ihre Flagge zu hissen. Bekannt auch als ‘Rotbuntes Husumer Protestschwein’.

Darnsk

Wohnstube in einem Haus auf den Halligen.

Deichgraf

Heute ehrenamtlicher Vorsitzender eines Deich- und Sielverbandes, verantwortlich für eine funktionstüchtige zweite Deichlinie und die Entwässerung. Für die Seedeiche Schleswig-Holsteins ist seit den 1970-er Jahren das Bundesland zuständig.

Demat, Diemat

In den Marschgebieten eine Fläche, die von einem Mann an einem Tag gemäht werden konnte, auf der Halbinsel Eiderstedt etwa 4.500 m².

Dichtholen

Heranziehen eines Schiffes an die Kaimauer.

Diemen

Größerer, geschichteter Heu-, Stroh- oder Torfhaufen.

Ditten

Brennmaterial aus getrocknetem Rinder- und Schafsdung, meist in Form quadratischer Platten.

Döntjes

Kleinere, mündlich überlieferte heitere Geschichten oder tatsächliche Anekdoten aus dem Alltag, die meist mit einer Pointe enden.

Dörns

Beheiztes Wohnzimmer in einem Friesenhaus.

Dreilande

Im Mittelalter Bezeichnung für die heutige Halbinsel Eiderstedt, die etwa seit dem Jahr 1000 durch Landgewinnung aus den drei Inseln Utholm (um Tating), Evershop (um Garding) und Eiderstedt (um Tönning) entstand und vom heutigen St. Peter-Ording im Westen bis nach Koldenbüttel (vor Friedrichstadt) im Osten reichte. Versammlungsort für die Vertreter dieser ‘Landschaft Eiderstedt’, an dem auch das Gericht tagte, wurde das ‘Landschaftliche Haus’ in Tönning, das heute ein Hotel und Restaurant ist.

Dwarsdriver

Hochdeutsch: Quertreiber. Bezeichnung für Meckerer und alle, die es immer besser wissen wollen.

Dwarslöper

Hochdeutsch: Querläufer. (a) Umgangsprachliche Bezeichnung für die (ohne Beine) bis zu acht Zentimeter große, im Watt lebende Strandkrabbe. (b) Quer zur eigenen Fahrtrichtung laufendes Schiff.

Dwarsmiecher

Hochdeutsch: Querpinkler. Von abergläubischen Seeleuten verwendete Bezeichnung für Frauen an Bord eines Schiffes

top down


Nordfriesland-Lexikon – Letzte Ergänzung: 10.01.2013