Fotoimpressionen

Mit Theodor Storm durch Husum

<      >

St. Jürgen © 2018 Juergen Kullmann

“Es ist nur ein schmuckloses Städtchen, meine Vaterstadt; sie liegt in einer baumlosen Küstenebene und ihre Häuser sind alt und finster. Dennoch habe ich sie immer für einen angenehmen Ort gehalten. Meine Gedanken gehen die lange Straße hinauf bis zum äußersten Ende, wo das St. Jürgenstift liegt. Mit der einen Seite streckt es sich an den St. Jürgenkirchhof entlang, unter dessen mächtigen Linden schon die ersten Reformatoren gepredigt haben”, schreibt Storm in seiner 1867 verfassten Novelle St. Jürgen.

Ein bisschen ‘alt und finster’ zeigte sich St. Jürgen auch an dem Novembertag des Jahres 2018, an dem die obige Aufnahme entstand.


Ferienhaus Uns Huus in Tönning — Mit Theodor Storm durch Husum
Foto © 2018 Jürgen Kullmann