Was in der Eider-Treene-Region?

Urlaub an der Westküste

 

Sie machen Urlaub in ‘uns Huus’ in Tönning und wissen nicht so recht wohin? Östlich der Stadt liegt die Eider-Treene-Region mit dem ‘Holländerstädtchen’ Friedrichstadt. Alle Angaben, insbesondere die Öffnungszeiten, sind ohne Gewähr. Sie finden diese Informationen auch in der Hausmappe. Wenn Sie auf die rot markierten Orte klicken, kommen Sie zu den Beschreibungen. In einigen Fällen finden Sie dort einen Link zu einer Karte mit einer Radtour von ihrer Ferienwohnung in Tönning zum jeweiligen Ort.

Wollersum Lunden St. Annen Friedrichstadt Schwabstedt Schwabstedt

Karte Eider-Treene

 

Bergenhusen

  Karte

Storchendorf Bergenhusen Das Storchendorf ist eine Empfehlung des zehnjährigen Fabian, der hier in seinen Osterferien im April 2012 achtzehn Störche gesichtet hatte.

 

Eiderregion

  Karte

Fahrradtour nach Friedrichstadt

Radtour südlich der Eider

Fahrradtour auf Dithmarscher Seite südlich der Eider durch den Karolinenkoog vorbei an der ‘Badestelle Wollersum’ und dann weiter via Lunden und St. Annen nach Friedrichstadt. Es sind zirka 19 km.

Wir haben eine Strecke erkundet, die viele autoverkehrfreie bäuerliche Wirtschaftswege einbezieht, und sie auch in eine Karte, die Sie in der Bibliothek unseres Ferienhauses finden, eingezeichnet.

 

Friedrichstadt

  Karte

Stadtrundgang und Grachtenfahrt
Infos zur Grachtenfahrt

Radtour nach Friedrichstadt

Das ‘Holländerstädtchen’ Friedrichstadt wurde 1621 durch den gottorfschen Herzog Friedrich III. gegründet und sollte eigentlich eine Handels-Metropole werden. Er holte dazu niederländische Bürger, besonders die verfolgten Remonstranten, und gewährte ihnen Religionsfreiheit. Infolge dieser Maßnahme siedelten sich auch Mitglieder vieler anderer Religions-Gemeinschaften in Friedrichstadt an, so dass der Ort als ‘Stadt der Toleranz’ galt. Die Bauten der niederländischen Backstein-Renaissance und Grachten prägen das Stadtbild bis heute.
  Modelbahnzauber
Brückenstr. 18

Ab 28.03.15 tägl. von 11–17h

Website der Anlage

Auf über 100 m² erwartet den Besucher eine neue faszinierende Modellbahnwelt. ‘Von der Küste bis ins Gebirge’ finden über 400 Häuser, zahlreiche Bahnhöfe, Brücken und Tunnel ihren Platz, auf 600 m Gleise machen sich bis zu 60 Züge auf den Weg. Auf einem separaten Gleis können Modellbahner ihre eigenen Züge fahren lassen.
  Mode bei Moderat Und falls sich die Dame mehr für Modezauber als Modellbahnzauber interessiert, mag sie sich ins eher unscheinbar wirkende Modestübchen Moderat in der Prinzenstraße 9 begeben. Es ist arg eng dort, doch meine Dame hat dort immer etwas Besonderes jenseits des Programms der großen Modeketten gefunden. Richten Sie Frau Pölkow einen Gruß von uns aus.

 

Lunden

  Karte

Geschlechterfriedhof Lunden

Radtour nach Lunden

Der Geschlechterfriedhof, auf dem 1945 letztmals eine Beerdigung durchgeführt wurde, umgibt die im 12. Jahrhundert erbaute und 1471 erweiterte Laurentiuskirche. Zu jedem Grab gehört ein Bauernhof. Der Friedhof mit seinen meist aus dem 16. und 17. Jh. stammenden Grabmalen und hohen Stelen (aufrecht stehende Steine aus Sandstein) gilt als Denkmal der Dithmarscher Bauernrepublik. Einige Gruften können besichtigt werden. Auf den Grabplatten findet man viele Inschriften, Reliefs und alte Geschlechterwappen.

Mit Peter Swyn (1480?–1537) ist hier einer der bedeutendsten Politiker der freien Dithmarscher Bauernrepublik begraben. Neben dem Grabstein ist eine Stele erhalten, auf dem seine Ermordung abgebildet ist.

 

Schwabstedt

  Karte

Kulinarisches und ein Moor “... In Schwabstedt an der Treene”, schrieb uns ein Feriengast, “gibt es fantastische Steaks vom Angus Rind. Zum Hotel führt von der Uferstraße eine steile Steintreppe, oberer Eingang am Kirchplatz. Sehenswert ist auch des Wildner Moor nördlich von Schwabstedt, auf einem Knüppel-Damm wandert man mitten hinein.”

Der Dank für diese Info geht an Manfred Westphal und seine Frau Barbara.

 

Wollersum

  Karte

Sonnenuntergang an der Badestelle Wollersum

Radtour nach Wollersum

“... Bei Wollersum stoßen wir wieder auf die Eider, Badestelle Wollersum, verkündet ein Holzschild. Silhouettenhaft liegt der Steg vor der untergehenden Sonne, darauf mein Mädchen. Dann ein Lärmen am Himmel, in Einserformation ziehen Wildenten über den Fluss nach Süden.”

Soweit der Ausschnitt aus unserem Friesischen Tagebuch vom Herbst 1999, und seither kehren bei jeder Fahrradtour nach Friederichstadt auf dem Heimweg zu dieser Bank zurück.

Für Radtouren und Wanderungen empfehlen wir die auch Friedrichstadt mit umfassende Kompass Wander- und Radtourenkarte Husum, St. Peter-Ording, zu der auch ein 44-seitiges Heftchen mit der Beschreibung der Orte sowie Wander- und Radtouren gehört. Sie finden sie auch in der Bibliothek unserer Ferienwohnung in Tönning.

top down


Urlaub im Ferienhaus ‘Uns Huus’ an der Eider. Letzte Bearbeitung: 15. April 2015, © Jürgen Kullmann.